Schüssler Salze, Cremen – Bad

Neben der inneren Einnahme von Mineralstoffen werden zur Unterstützung mineralstoffhältige Pflegecremen äußerlich angewandt. Die Cremen haben den Vorteil, dass sie völlig geruchsfrei sind, die Haut nicht reizen, und die Wirkstoffe direkt an die Behandlungsstelle gelangen. Sie werden gut vertragen, sodass sogar sehr empfindliche Haut damit gepflegt werden kann. Die Wirkungsweisen, der einzelnen Pflegecremen entspricht den innerlich eingenommenen Mineralstoffen.

Üblicherweise werden diese Cremen einzeln abgegeben und angewandt. Oft ist jedoch das Problem nicht mit einer einzigen Creme abzudecken, der Organismus benötigt mehrere, um den Schaden zu beheben, beziehungsweise lindern zu können. Im Laufe der Zeit haben sich bestimmte Kombinationen als sehr wirkungsvoll erwiesen.


Mischungen

Zur Äußerlichen Anwendung

Mischung Nr.1                                       Inhalt
Rheuma, Gicht                                        Nr. 3,8,9,10,11,12

Mischung Nr. 2                                      Inhalt
Hautpflege                                             Nr. 1,4,6,8,9,11

Mischung Nr.3                                       Inhalt
Gelenke, Rücken                                    Nr.1,2,8,9,11

Mischung Nr.4                                       Inhalt
Ekzeme, Hautausschlag                         Nr. 3,5,6,8,10

Mischung Nr.5                                       Inhalt
Venen                                                     Nr. 1,3,4,9,11

Mischung Nr.6                                       Inhalt
Akne                                                       Nr. 3,4,8,9,12

 

Mineralstoffbad

Zur wohltuenden Entspannung und energetischen Reinigung.

Das Hausbadesalz auf der Basis von Kaolinerde mit Zugabe von Natrium- und Magnesiumsulfat und Kaliumchlorid eignet sich besonders zur Entschlackung und Entspannung. Einem Vollbad mit einer Wassertemperatur von 35°C wird 1 Löffel Hausbadesalz beigemengt. Der Badende soll sechs bis acht Minuten im Bad verweilen. Während dieser Zeit nimmt die Haut die Mineralstoffe auf, werden die Stoffwechselgifte über die Haut ausgeleitet. Durch die unter der normalen Körpertemperatur liegenden Wasserwärme wird der Mensch aufgerufen seine Innenkraft zu mobilisieren und somit sein Immunsystem zu stärken.
Es wurde festgestellt, dass bei Menschen mit einer Immunschwäche die körpereigene Temperatur bis auf 34°C absinkt. Mit Hilfe von Hausbadesalz- und Ölbädern unter der eigenen Körperwärme wird der Organismus angeregt, die Körpertemperatur zu harmonisieren.
Geeignet ist das Bad vor allem bei Hautleiden wie Akne, Ekzeme, Schuppenflechte, Neurodermitis, aber auch zur Beruhigung und Harmonisierung der Nerven und zur Entspannung und zur Stärkung des Organismus.

Pin It on Pinterest

Share This