Mudras – Stärkung für die Atmungsfunktion

Durch das halten dieses Mudras stärkst du deine Atemfunktion und öffnest damit deinen Brustkorb.

So geht`s
Lege einfach den Daumen auf den Fingernagel deines Ringfingers. So entsteht der Ring wie abgebildet.

Anwendungsmöglichkeiten
Alles was mit der Atmung zu tun hat…
Vermehrte Sauerstoffzufuhr bei sportlichen Aktivitäten, Wandern, Laufen…
bei emotionaler Überempfindlichkeit…
zur Höhenanpassung – zufallende Ohren
verspannter Brustkorb


Wie oft und wann:

Du kannst das Mudra so oft du möchtest halten. Es findet sich dafür immer eine Möglichkeit und du wirst für dich den richtigen Zeitpunkt finden. Es gibt keine Zeitvorgabe wie lange es zu halten ist, du wirst es selbst spüren, auch ob du dafür die rechte oder linke Hand oder beide halten möchtest. Einfach ausprobieren –
Die Regelmäßigkeit bringt den Erfolg!

 

Die Vorteile des Fingerhalten
Der Vorteil des Fingerhalten ist der, dass du das überall, unauffällig und ohne eine bestimmte Position einnehmen zu müssen durchführen kannst. Du kannst damit auch andere Menschen dabei unterstützen ihre Vitalität und Lebensfreude wieder zu erlangen „Stille Erneuerung“.
Berührung ist Zuwendung und immer mit „Heilung“ verbunden

 

mehr dazu findest du hier:  Fingerhalten        über Jin Shin Jyutsu